Inwiefern gestalterische, architektonische und organisatorische Elemente die Gesundheit bzw. Genesung fördern können untersucht eine Vielzahl von Organisationen und Forschern. Dabei fällt eine besonders hohe Transdisziplinarität auf. So reicht das Forschungsgebiet von der modernen Design- und Architekturforschung, über die Psychologie, Soziologie und Hirnfoschung bis hin zur Informatik, der Biologie oder auch dem Maschinenbau.

 

Nachfolgend finden Sie einen Ausschnitt relevanter Akteure. Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wir stetig erweitert. Gerne können Sie dabei mithelfen.

Gestaltung und Gesundheit

Center for active Design

Die New Yorker Organisation beschäftigt sich mit der Steigerung der Aktivität im urbanen Raum durch gestalterische Interventionen
Center for Active Design

The Center for Health Design

Die US-amerikanische Organisation hat vor allem den Begriff des „Evidence-based Designs“ maßgeblich mitgeprägt. Sie veranstaltet Messen, Ausbildungen in EBD und veröffentlich Journals zur Gestaltung im Kontext der Gesundheit.
Center for Health Design

International Academy for Design and Health

Diese transnationale Organisation hat u.a. den Begriff des „salutogenic design“ geprägt und beschäftigt sich mit der gesundheitsfördernden und erhaltenden Wirkung von gestalterischen Elementen im medizinischen Kontext und darüberhinaus.
International Academy for Design and Health

Active by Design

Die Initiative des britischen Design Councils beschäftigt sich intensiv mit der Rolle der Gestaltung bei der Förderung aktiverer Lebensstile. Hierzu lassen sich hilfreiche und kostenfreie Publikationen auf der Homepage der Organisation herunterladen.
Active by Design

Planetree

Die non-profit Organisation „Planetree“ wurde ursprünglich 1978 von einer Patientin gegründet, die mit ihrer eigenen medizinischen Versorgung unzufrieden war. Heute arbeitet die Organisation weltweit mit der Zielsetzung eine „patienten-zentrierte Versorgung“ zu etablieren, bei der z.B. das soziale Umfeld möglichst umfassend integriert wird und auch die räumliche Gestaltung der medizinischen Versorgung so beschaffen ist, dass Patienten möglichst viel Privatsphäre und Kontrolle über ihre Situation haben. Krankenhäuser, die den Maßstäben der Organisation entsprechen, können von „Planetree“ entsprechend zertifiziert werden. Die Organisation implementiert dabei gestalterische Aspekte als zentralle Elemente in Ihren Guidelines.
Planetree

Gestaltung und Forschung

Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung e.V. (DGTF)

Die DGTF wirkt als Plattform und Netzwerk für den Deutschen Designforschungsbetrieb. Dabei wird u.a. Wert auf die Förderung der Promotion in gestalterischen Fächern Wert gelegt. Ebenso werden regelmäßige Tagungen veranstaltet.
Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung e.V.